Altauto Ankauf - Der wichtigste Wirtschaftsfaktor in Benin

Altauto Ankauf - Der wichtigste Wirtschaftsfaktor in Benin

Nur die wenigsten wissen, dass sehr viele Altautos ihre letzte Fahrt in Afrika unternehmen. Vor allem Benin zählt hier zu einem der wichtigsten Gebrauchtwagen Importländern in Afrika und importiert zahlreiche Altautos aus der ganzen Welt.

Nur die wenigsten wissen, dass sehr viele Altautos ihre letzte Fahrt in Afrika unternehmen. Vor allem Benin zählt hier zu einem der wichtigsten Gebrauchtwagen Importländern in Afrika und importiert zahlreiche Altautos aus der ganzen Welt. Durch die zentrale Lage von Benin und die sehr gute Hafen Infrastruktur, kann von hieraus eine zentrale Verteilung der Gebrauchtwagen in ganz Afrika stattfinden.   

Der geschäftige Hafen von Cotonou, das ist die Hauptstadt von Benin, ist der Wirtschaftsmotor der Wirtschaft in Benin. Kakao- und Reissäcke sowie Baumwolle machen einen erheblichen Teil des Hafenverkehrs aus. Neben diesen bekannten Waren wird jedoch täglich eine weitere wertvolle Fracht importiert. Gebrauchtfahrzeuge und Altautos nicht nur aus Deutschland, sondern aus der ganzen Welt finden hier am Hafen von Cotonou ihren letzten Einsatzort in Afrika. Der Altauto Ankauf macht in Benin einen sehr großen Teil der Aktivitäten des Landes aus. Zwischen 2011 und 2020 stiegen die Importe von circa 220.000 Gebrauchtfahrzeugen auf 314.000 gebrauchten Autos. Dies ist ein wichtiges Wachstum, welcher Benin zu einem wahrlichen Wirtschaftsmotor in Zentralafrika macht. 

Der Hafen von Cotonou in Benin

Viele der Gebrauchtwagen in Westafrika kommen über Benin nach Afrika. Die Autowert Ermittlung, findet zumeist direkt vor Ort statt. Offizielle Zahlen sind schwer zu errechnen, aber es wird geschätzt, dass durchschnittlich 30.000 Autos monatlich nach Benin gebracht werden. Schätzungsweise 90% dieser Gebrauchtwagen sind für andere afrikanische Staaten bestimmt. Benin ist also eine wichtige Durchgangsstraße für Gebrauchtwagen nach Westafrika und insbesondere zu seinen wirtschaftsstarken Nachbarn.

Die Legalität dieses wachsenden Marktes im Bereich des Altauto Ankaufs ist jedoch etwas trübe. Im Jahre 2013 löste es einen diplomatischen Streit zwischen den beiden westafrikanischen Staaten Benin und Nigeria aus, nachdem ein nigerianischer Zollbeamter die beninische Regierung direkt der Mitschuld am Fahrzeugschmuggel nach Nigeria beschuldigt hatte. An der nigerianischen Grenze, weniger als eine halbe Stunde vom Hafen von Cotonou entfernt, stehen zahlreiche Altautos am Straßenrand, die darauf warten, abgeholt zu werden. Nach Einigung konnte dieser Konflikt jedoch schnell geschlichtet werden. 

Der Automarkt in Benin

Der Ankauf von Gebrauchtwagen in Benin beschäftigt Tausende von Menschen im Land. Die meisten Gebrauchtwagen sind wie bereits erwähnt offiziell für den Transit nach Niger gedacht. Auffällige Aufkleber schmücken die Windschutzscheiben der meisten Altautos, die sie als Transit nach Niger kennzeichnen, obwohl die meisten von ihnen nicht in Nigeria bleiben, sondern auf dem ganzen Kontinent verteilt werden.

Leider werden auch heute noch viele Altfahrzeuge nach Nigeria geschmuggelt. Die Beninesen importieren die Altautos legal aus Europa, exportieren sie dann aber illegal nach Nigeria, da die Einfuhrzölle zu hoch sind. Nigeria erhebt für die Einfuhr von Gebrauchtfahrzeugen Einfuhrzölle, welche das Geschäft mit dem Ankauf und Verkauf von Gebrauchtwagen nicht lohnenswert machen. Außerdem hat die nigerianische Regierung, die Einfuhr von Altautos verboten, die älter als 10 Jahre sind.

Das Geschäft mit dem Ankauf von Altautos in Benin

Der Handel mit Gebrauchtfahrzeugen ist zwar fraglich, bildet jedoch die Lebensgrundlage fr viele Menschen in Benin. Reedereien, Importeure, Wiederverkäufer und Vermittler profitieren vom Altauto Ankaufs Handel. Die Autos auf der Durchreise parken unweit des Hafens und warten auf neue Besitzer. Auch defekte Autos, Autos mit Motorschaden und Fahrzeuge mit Getriebeschaden, werden gerne nach Benin Exportiert, um dort wieder Fahrtauglich gemacht zu werden. Die Instandsetzung der defekten Autos ist günstiger als in Europa oder den USA. 

Dutzende von Maklern drängen sich in Benin zu einem Automarkt mit Tausenden von Gebrauchtfahrzeugen. Käufer von Altautos sparen in Benin bis zu 30% beim Autokauf in, anstatt die Fahrzeuge direkt in Nigeria zu kaufen. Wenn man in Afrika über das Geschäft mit dem Ankauf und Verkauf von Autos spricht, ist Benin immer in aller Munde. Die Leute, die hierherkommen, suchen auch Unfallwagen, um diese noch günstiger zu erhalten. 

Wichtig zu erwähnen ist, dass der Handel mit Gebrauchtwagen in Benin nicht immer so sicher war wie heute. Die Route von Cotonou zum nördlicheren Grenzposten war berüchtigt für bewaffnete Raubüberfälle. Die Situation wurde so problematisch, dass die beninische Zollbehörde nun fast täglich während der Woche eine bewaffnete militärische Eskorte zur Grenze zur Verfügung stellt. Dies hat die Lage rapide entspannt und den Ankauf von Altautos weiterhin befeuert. 

Während das Geschäft derzeit für Tausende von Menschen eine wichtige Einnahmequelle darstellt, verschlechtert sich die Situation zunehmend. Eine Initiative der Wirtschaftsgemeinschaft Westafrikanischer Staaten, der sowohl Nigeria als auch Benin angehören, hat einheitlichen Einfuhrzölle für den gesamten Wirtschaftsblock eingeführt, was den Wettbewerbsvorteil in Benin massiv beeinflusst hat. 

Zusammenfassend sei gesagt, dass der afrikanische Kontinent von Altautos und Gebrauchtwagen aus Europa und den USA angewiesen ist. Benin stellt hier ein Land dar, dessen Infrastruktur einen geordneten Import von Altautos gewährleistet. Der Gebrauchtwagenmarkt in Benin ist nicht nur aus wirtschaftlichen Aspekten zu betrachten , sondern vor allem auch aus kulturellen.

Weitere Artikel